Zum Inhalt springen
Spenden
Spenden

Spenden

Schenken Sie Menschen Lebensfreude und Zukunft.

Das Diakoniewerk ist für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren mit Unterstützungsbedarf da. Unser Ziel ist, alle bestmöglichst zu unterstützen. Doch bei allem Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bei allem Bestreben, die Arbeit in unseren Einrichtungen und Diensten mit Blick auf dieses Ziel zu optimieren, stellen wir immer wieder fest, dass uns die gegebenen Rahmenbedingungen Grenzen setzen. Allzu gerne würden wir diese zum Wohle der uns anvertrauten Menschen überschreiten.

Doch dazu benötigen wir auch Ihre Hilfe!

csm_FR_Kinder_bearb__1750499cca.jpg
Karriere
Karriere

Karriere

Finden Sie Ihren passenden Job!

Beratung für Menschen mit Behinderung und Angehörige

unabhaengige_Beratung.png

Für Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch für deren Angehörige ist es oft schwierig, die passende Unterstützung für ihre eigene Lebenssituation zu finden. Wo muss der Antrag gestellt werden? Wo ist das richtige Hilfsangebot zu finden? Bei diesen und weiteren Fragen unterstützt das Beratungsangebot  „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)“. Das Angebot ist kostenlos und wird von Beratern durchgeführt, die selbst mit einer Behinderung leben und deshalb ein besonders gutes Verständnis für die Anliegen der zu Beratenden haben.

Wir beraten Sie  zum Beispiel zu folgenden Themen:
  • Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft
  • Hilfen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen
  • Hilfsmittelversorgung
  • Hilfen für Pflegebedürftige
  • Behinderung im Familienkontext und Unterstützungsmöglichkeiten
  • Angehörigenberatung
 Wie werden Sie beraten?
  • Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können
  • Unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern
  • Kostenlos
  • Individuell, nach Ihren Bedürfnissen
  • Nach dem Konzept des Peer Counseling (Beratung von Betroffenen für Betroffene)
Sprechzeiten:

 

Bürgerbahnhof Grevesmühlen | Am Bahnhof 1 | 1. OG
Dienstag 10 bis 12 Uhr und 14 und 16 Uhr
Mittwoch 10 bis 12 Uhr
Donnerstag 10 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr
 
Bad Kleinen | Hauptstraße 20
Donnerstag 16 bis 18 Uhr
 
Zeughaus Wismar | Ulmenstr. 15 | 2. OG, Raum 2.09
Montag 13 bis 15 Uhr
(Rollstuhlfahrer*innen können die Klingel am Seiteneingang des Zeughauses nutzen. Dann wird die Tür vom Personal der Stadtbibliothek geöffnet.)


Weitere Termine werden nach Vereinbarung vergeben. 
 

Das Angebot wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.teilhabeberatung.de

Ansprechpartner: Friederike Hellinger

Telefon: 03881 7939580

Mobil: 0173 1535393

friederike.hellinger@diakoniewerk-gvm.de

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung
Am Bahnhof 1
23936 Grevesmühlen


Für eine Anfahrtsbeschreibung können Sie hier eine Google-Maps Karte aktivieren. Sie sind damit einverstanden, dass Google dadurch Ihre Verbindungsdaten erhält.

csm_BMAS_Logo_png_e8420ecf5d.png

Neuigkeiten

|   News

Fliegende Tauben, Sonnenblumen und ein Reisesegen für den Weg

Kurz vor den Sommerferien fanden in den beiden Schulen des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg emotionale Abschlussfeiern statt.

Weiterlesen
|   News

Informationen für werdende Eltern

Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg unterstützt werdende Mütter und Väter.

Weiterlesen
|   News

Bürgerbeauftragter: MOSAIK-SCHULE fördert Schüler engagiert

Matthias Crone besuchte die Einrichtung in Grevesmühlen. Er lobte die multiprofessionelle Arbeit und hatte ein offenes Ohr für Probleme.

Weiterlesen

Veranstaltungen

|   Veranstaltungen

Diakonie-Sonntag

Höhepunkt ist der Gottesdienst direkt am Meer. Aber nicht nur das bietet der Diakonie-Sonntag im Familienferiendorf Boltenhagen.

Weiterlesen