Ausbildung Pflegefachmann - Pflegefachfrau

Beim Diakoniewerk kannst du den Ausbildungsberuf mit Zukunft erlernen und wirst dabei immer gut begleitet. Als Pflegefachmann/-frau stehen dir später alle Türen offen. Wenn du die Ausbildung erfolgreich abschließt, freuen wir uns, wenn du auch weiterhin bei uns arbeiten möchtest. Im ersten Ausbildungsjahr bekommst du 1100 Euro im Monat, im zweiten Jahr 1150 Euro und im dritten Jahr 1300 Euro. Jedes Jahr hast du bei uns 30 Tage Urlaub zu Verfügung. Mit unserem tollen Ausbildungskonzept erlebst du Projekte, die du selbst mitgestalten kannst: Fahre zum Tag der Pflege nach Berlin oder entwickle mit den anderen Auszubildenden ein eigenes Projekt - zum Beispiel einen Filmdreh. Deine Azubi-Kolleginnen und -Kollegen triffst du übrigens regelmäßig, damit ihr euch zu aktuellen Fragen oder Problemen austauschen könnt.

Ausbildungsstart ist jeweils am 1. April oder am 1. August eines Jahres.

Das gehört zu dieser Ausbildung:

  • die Behandlungspflege von Seniorinnen und Senioren (zum Beispiel Verbandswechsel und Medikamentengabe) in einer modernen Seniorenpflegeeinrichtung
  • Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags der Senioren/innen
  • die Kontaktpflege mit vielen Bezugsgruppen wie Angehörigen, Ärzten oder Ergotherapeuten
  • eine sorgfältige Dokumentation und Pflegeprozessplanung
  • grundpflegerische Aufgaben wie zum Beispiel Hilfe bei der Körperpflege und beim Umkleiden

Das wünschen wir uns von Dir:

  • Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss, oder Hauptschulabschluss plus abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung
  • Freude am Umgang mit Seniorinnen und Senioren und ein offenes Ohr für ihre Wünsche
  • eine aufgeschlossene und praktische Art
  • Spaß an der Arbeit im Team und keine Scheu vor Schichtdiensten
Du hast Fragen zur Ausbildung? Nähere Informationen gibt es bei Ausbildungskoordinator Fabian Göbbeln unter 0175 8796742 oder per Mail an fabian.goebbeln@diakoniewerk-gvm.de
Ausbildungskoordinator Fabian Göbbeln

Häufige Fragen zur Ausbildung als Pflegefachfrau/ Pflegefachmann – Unser Ausbildungskoordinator Fabian Göbbeln im Interview

Welche Ausbildungen und Dualen Studiengänge bieten Sie an?

Beim Diakoniewerk kannst Du eine Ausbildung zum Pflegefachmann oder zur Pflegefachfrau machen - das ist DER Beruf der Zukunft. Außerdem kann man bei uns auch Pflegeassistent oder -assistentin werden.

Was verdienen Auszubildende bei Ihnen während der Ausbildungszeit?

Bei uns verdienen Auszubildende als Pflegefachleute schon im ersten Ausbildungsjahr 1.100 Euro, im zweiten Jahr 1.150 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 1.300 Euro.

Welchen Urlaubsanspruch haben die Auszubildenden / Dualen Studenten?

Auszubildende haben bei uns 30 Tage Urlaub pro Jahr.

Wie gut sind die Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden?
Welche Aufstiegs- / Karrieremöglichkeiten haben Azubis nach ihrer Ausbildung bei Ihnen?

Wenn Du deine Ausbildung in der Pflege bei uns erfolgreich absolviert hast, wirst Du auf jeden Fall übernommen - wir würden uns sehr freuen, wenn Du bei uns bleiben möchtest!

Welche Anforderungen stellen Sie an die Auszubildenden? Wie wichtig sind Ihnen die Schulnoten?

Das Diakoniewerk ist ein großes Unternehmen: Bei uns hast Du alle Möglichkeiten verschiedene Bereiche kennen zu lernen und auch innerhalb des Pflegebereiches aufzusteigen. Von der Wohnbereichsleitung über die Pflegedienstleitung bis hin zur Leitung einer ganzen Seniorenpflegeeinrichtung ist alles möglich.

Welche Stärken sollten die Bewerber mitbringen?

Schulnoten sind für uns nicht so wichtig. Viel wichtiger ist es uns, dass Du zu uns und dem Berufsfeld der Pflege passt. Das heißt, Du solltest gern mit Menschen in Kontakt sein, hilfsbereit sein und viel Einfühlungsvermögen für ältere Menschen mitbringen. Außerdem solltest Du keine Scheu davor haben, auch körpernah mit pflegebedürftigen Menschen umzugehen.

Gibt es bei Ihnen spezielle Projekte für Auszubildende (Azubi-Tage, Projektarbeiten, etc.)?

Unsere Auszubildenden treffen sich regelmäßig untereinander, um sich auszutauschen und über Ihren Alltag zu sprechen. Hier planen sie auch eigene Projekte, wie zum Beispiel einen Imagefilm zu drehen oder zum Tag der Pflege nach Berlin zu reisen. Außerdem sind auch immer wieder spannende Messen Teil der Ausbildung, bei denen wir anderen Jugendlichen unsere Arbeit näher bringen können

FAQ