Zum Inhalt springen
Spenden Karriere
Karriere

Karriere

Finden Sie Ihren passenden Job!

|   News

Angehörige unterstützen mit Musik, Kuchen und Briefen

Bewohner und Pflegekräfte der Pflegeeinrichtung "St. Martin" lauschten von den Fenstern aus dem Konzert im Innenhof.

Seniorenpflegeeinrichtungen des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg sagen von ganzem Herzen „Danke!“

Seit dem 15. März 2020 dürfen Familien und Freunde ihre pflegebedürften Angehörigen in den Seniorenpflegeeinrichtungen des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg nicht mehr besuchen. Denn für die Bewohnerinnen und Bewohner ist das Risiko, an einer Covid-19-Infektion zu erkranken, besonders hoch.

"Natürlich fällt das allen Beteiligten schwer und viele Bewohner und Angehörige sind sehr traurig darüber, dass sie sich momentan nicht treffen können", sagt Beate Baar, Leiterin der Einrichtungen "St. Martin" und "Schwarzes Kloster" in Wismar. Die Maßnahme wird aber durchweg respektiert. Und mehr noch: "Die Mitarbeitenden erleben eine großartige, berührende Unterstützung durch die Angehörigen" so Baar. "Wir bekommen Briefe und E-Mails mit zusprechenden Worten, Kuchen und Süßigkeiten - und ein besonderes Geschenk war ein spontanes Konzert im Innenhof."

Die Familie eines Bewohners der Pflegeeinrichtung "St. Martin" hatte sich mit Instrumenten dort eingefunden und machte Musik für die Bewohner und die Mitarbeitenden, die von den Fenstern aus zusahen und zuhörten. Die Teams der Pflegeeinrichtungen möchten sich für all diese tollen Gesten "von ganzem Herzen bedanken"!

Zurück
VON BIS

Ansprechpartner: Lutz Regenberg

Telefon: 03881/785950

Mobil: 0171/2128047

lutz.regenberg@diakoniewerk-gvm.de

Ansprechpartner: Melina Ottensmeier

Telefon: 0451 4002 50164

Mobil: 0152 09092115

melina.ottensmeier@diakoniewerk-gvm.de