Zum Inhalt springen
Spenden Karriere
Karriere

Karriere

Finden Sie Ihren passenden Job!

|   News

Beratungsstellen sind trotz Corona erreichbar

Foto: Gajus - stock.adobe.com

Die Beratungsstellen des Diakoniewerks helfen wie gewohnt bei Fragen, Sorgen und Konflikten.

Die Beratungsangebote des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg stehen auch in Zeiten des Corona-Virus weiterhin zur Verfügung. Die qualifizierten Mitarbeitenden beraten zu den Themen Erziehung, Partnerschaft und Familie, Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikt, Schulden, Sucht und Drogen, Migration sowie zu Fragen rund um das Thema Behinderung. Alle Beratungen finden telefonisch statt - mit Ausnahme der Schwangerschaftskonfliktberatung, für die es in Einzelfällen persönliche Termine nach Vereinbarung gibt. "Sollten unsere Mitarbeitenden nicht sofort ans Telefon gehen können, nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter", so Friedemann Ulrich vom Diakoniewerk. "Wir rufen zurück und sind in jedem Falle für Sie da!"

Die Beratungsstellen des Diakoniewerks und die Telefonnummern im Überblick:

  • Erziehungsberatung: Telefon 03841-39423820
  • Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung: Telefon 03841-39423820
  • Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung: Telefon 03841-39423820
  • Schuldnerberatung (Wismar): Telefon 03841-39423810
  • Schuldnerberatung (Gadebusch): Telefon 03886-712735
  • Sucht- und Drogenberatung: Telefon 03841-2240410
  • Allgemeine Sozialberatung: Telefon 03841-227068
  • Migrationsberatung: Telefon 03841-39423790 oder 0152-27934120
  • Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB): Telefon 03881-7939580 oder 0173-1535393

 

 

Zurück
VON BIS

Ansprechpartner: Lutz Regenberg

Telefon: 03881/785950

Mobil: 0171/2128047

lutz.regenberg@diakoniewerk-gvm.de

Ansprechpartner: Melina Ottensmeier

Telefon: 0451 4002 50164

Mobil: 0152 09092115

melina.ottensmeier@diakoniewerk-gvm.de