Zum Inhalt springen
Spenden Karriere
Karriere

Karriere

Finden Sie Ihren passenden Job!

|   News

Mehr Geld für Auszubildende im Diakoniewerk

​Die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern erhöht die Ausbildungsvergütung im Bereich Pflege und Erziehung.

Anpassungen der Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern führen zu erhöhter Ausbildungsvergütung im Bereich Pflege und Erziehung.

Während die Koalition im Bund um eine Mindestausbildungsvergütung ringt, hat die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern Nägel mit Köpfen gemacht und die Vergütung von Auszubildenden in Pflegeberufen und Schülern in der Erzieherausbildung erneut deutlich erhöht. So erhalten Auszubildende der Altenpflege oder Schüler der berufsbegleitenden Erzieherausbildung ab September dieses Jahres im ersten Ausbildungsjahr 1.100 Euro im Monat. „Im dritten Ausbildungsjahr sind es dann 1.300 Euro", sagt Kirsten Balzer, Geschäftsführerin des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg. „Damit liegen wir weit entfernt von den politisch geforderten 660 Euro im Monat."

Aus Sicht der Geschäftsführerin werde oft übersehen, dass Berufe in Pflege und Erziehung gut bezahlt werden. „Zumindest in den Einrichtungen, die nach angemessenen Tarifen zahlen wie bei uns im Diakoniewerk." So erhalte eine Pflegefachkraft mit entsprechender Berufserfahrung rund 3.000 Euro brutto im Monat sowie eine zusätzliche Altersversorgung, Schichtzuschläge und Jahressonderzahlungen. „Außerdem gibt es in der Pflege gute Aufstiegsmöglichkeiten", so Balzer. Bezüglich der Erzieherinnen und Erzieher ergänzt sie: „Sie werden genauso eingruppiert wie Pflegefachkräfte und erreichen daher entsprechende Verdienstmöglichkeiten."

Das Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg wendet als „Tarif" die sogenannten Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Mecklenburg Vorpommern (AVR DW M-V) an. Mehr zu den Rahmenbedingungen und zu freien Stellen gibt es unter https://www.diakoniewerk-gvm.de/karriere.

Zurück
VON BIS

Ansprechpartner: Lutz Regenberg

Telefon: 03881/785950

Mobil: 0171/2128047

lutz.regenberg@diakoniewerk-gvm.de

Ansprechpartner: Melina Ottensmeier

Telefon: 0451 4002 50164

Mobil: 0152 09092115

melina.ottensmeier@diakoniewerk-gvm.de