Gestatten: Diakonie Nord Nord Ost

Das Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg gibt sich einen neuen Namen und wird gemeinsam mit seiner Muttergesellschaft, der Vorwerker Diakonie sowie seinen Schwestergesellschaften am 1. Januar 2023 zur Diakonie Nord Nord Ost.

„Seit über zehn Jahren kooperieren wir sehr eng und mit großem Erfolg. Wir vertreten die gleichen Werte, besitzen verzahnte Strukturen und liegen regional beieinander. Es lag auf der Hand, dass wir irgendwann unter einer gemeinsamen Marke in die Zukunft gehen. Nun ist es soweit!“, erklärt Geschäftsführerin Kirsten Balzer.

Die Diakonie Nord Nord Ost bündelt Einrichtungen und Angebote im Südosten Schleswig-Holsteins und im nördlichen Mecklenburg. „Unsere Region reicht von Kühlungsborn, Wismar und Grevesmühlen über Lübeck und Geesthacht bis nach Eutin und Plön“, zählt sie auf. „Mit dem neuen, gemeinsamen Namen und unserer neuen Marke werden wir unsere Möglichkeiten noch besser bündeln.“

Das bisherige Diakoniewerk hat erst im letzten Sommer ihr 30-jähriges Bestehen gefeiert. „Natürlich ist es uns nicht leichtgefallen, den alten, tradierten Namen aufzugeben. Aber jetzt war es an der Zeit. Ich bin überzeugt: Der neue Name wird überall schnell geläufig sein!“ In den nächsten Wochen wird diese Namensänderung Schritt für Schritt auch sichtbar. „Wir werden beispielsweise Schilder austauschen und unsere Fahrzeuge um bekleben“, so Balzer. Wichtig für alle Kundinnen, Kunden und deren Angehörige: „Die bekannten Kontakte bestehen selbstverständlich weiter und alle bekannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner stehen wie bisher zur Verfügung.“

Zur Information: Auf dieser Homepage wird weiterhin von Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg gesprochen - der Umbau der Seiten samt Umbenennungen erfolgt nach und nach. Wir bitten um Geduld. Wichtig hierbei: Die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bleiben weiterhin bestehen - für die Menschen, die wir begleiten, Angehörige und Mitarbeitende ändert sich durch den Namenswechsel nichts.

Zurück
Kirsten Balzer, Mitglied in der Geschäftsführung der Diakonie Nord Nord Ost, vor einem kleinen E-Auto, das bereits das neue Logo führt. "Ich bin überzeugt: Unser neuer Name wird schnell überall geläufig sein!“