Special Olympics: Medaillenregen bei 29 Grad

Die Special Olympics der Nationalen Spiele sind im vollen Gange. Hier treffen Teamgeist und sportlicher Ehrgeiz zusammen.

Passend zum Sommeranfang steigen auch die Temperaturen in Berlin an den Veranstaltungsorten der Special Olympics. Es werden jedoch zusätzliche Trinkpausen gemacht und extra Zelte am Spielfeldrand zum Schutz vor der Sonne aufgestellt. Sportlehrer Rene Kirstein begleitet die Teilnehmenden-Team der MOASIK-SCHULE aus dem Diakoniewerk. „Die Kombination aus dem Event, dem Wetter und der Stadt ist einfach perfekt!"

Für das Diakoniewerk läuft es auch in den Wettkämpfen sehr gut: Bei den Finals im 100-Meterlauf und im Weitsprung holten die Schülerinnen und Schüler der MOSAIK-SCHULE drei Goldmedaillen, eine Bronzemedaille und eine Silbermedaille. Kirstein begeistert der tolle Zusammenhalt zwischen allen Teams: „Bei den Siegerehrungen versuchen immer alle da zu sein. Wir ehren alle Sportlerinnen und Sportler. Egal ob eine Medaille gewonnen wird oder nicht. Alle haben einfach richtig Spaß bei diesem tollen Event.“ Denn weiterhin gilt: Dabei sein ist alles.

 

Zurück
Das Rahmenprogramm rundet diese spannende Zeit in Berlin ab.